Die Gebirgsschützen Kompanie Neubeuern ...

... kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ihre Grundsätze, wie zum Beispiel Erhaltung der bayerischen Kultur, Sprache und Sitten, sowie das Bewahren einer wehrhaften Tradition finden Ausdruck in zahlreichen gemeinschaftlichen Veranstaltungen.

Aktuelles

Unsere Internetseite kann nun auch auf mobilen Geräten bestens dargestellt werden.  

 

 

 

Bataillonsfest 2020 in Neubeuern!

Bei der Bataillons-Herbstversammlung in Inzell hat unsere Kompanie den Zuschlag erhalten, das Bataillonsfest 2020 des Inn/Chiemgaus auszurichten. Verbunden wird das Fest mit der 50-jährigen Wiedergrundung unserer Kompanie und dem 40-jährigen Bestehen des Bataillon Inn/Chiemgau, das 1980 in Neubeuern gegründet wurde.

weitere aktuelle Meldungen

Die nächsten 3 Termine

18.08.2018 65 jähriges Wiedergründungsjubiläum GSK Flintsbach, Fahnenabordnung
08.09.2018 Totenehrung m. anschl. Festabend in Aschau, verstärkte Fahnenabordnung
09.09.2018 34. Bataillonsfest Inn-Chiemgau in Aschau, komplette Kompanie mit Spielmannszug, Busabfahrt um 8:00 Uhr am Feuerwehrhaus
Zu den weiteren Terminen

25. Alpenregionstreffen in Mayrhofen / Zillertal

Zum 25. Alpenregionstreffen der Schützen in Mayrhofen im Zillertal, fuhr die Gebirgsschützen Kompanie  Neubeuern in Kompaniestärke mit Spielmannszug. Hauptmann Josef Stadler führte die rund 60 Beurer Schützen zum Festgottesdienst am Feldaltar, wo die 320 Kompanien der gesamten Alpenregion; aus Süd- / Nord- /Welschtirol und Bayern von Bundespräsidenten Österreichs Alexander Van der Bellen in einer Frontabschreitung empfangen wurden. Anschließend zelebrierte Salzburgs Erzbischof S:E: Franz Lackner gemeinsam mit Ortspfarrer der Marktgemeinde Mayrhofen Jürgen Gradwohl die Heilige Messe. Rund 11.000 Schützen, Spielleut, Marketenderinnen und Musiker, sowie ca. 30.000 Zuschauer wohnten dem Festgottesdienst und dem anschließenden Festzug mit Defilierung durch Mayrhofen bei. In ihren Festansprachen der Ehrengäste, wurde die Wertigkeit und Bedeutung von Tradition und Brauchtum der Schützen der Alpenregion unterstrichen. Mit den Ehrungen Maximiliankreuz (höchste Auszeichnung im Schützenwesen der Alpenregion) und den Landeshymnen endete der Festakt auf der Festwiese. 40 Minuten dauerte der 2,7 km lange Festzug durch Mayrhofen zum Festzelt. Bei gemeinsammen kameradschaftlichem Beisammensein, guter Verköstigung und überlauter Musik endete das 25. Alpenregionsfest am späten Nachmittag.

Datum: 27.05.2018;
Text: Jürgen Möderl;

Patronatstag der Bayerischen Gebirgsschützen in Bichl

Bei herrlichen Sonnenschein rückte die GSK Neubeuern, angeführt von Hauptmann Josef Stadler zum Patronatstag nach Bichl aus. Rund 4600 Gebirgsschützen aus allen 47 Kompanien beteiligten sich am Festgottesdienst zu Ehren ihrer "Schutzpatronin der Gottesmutter Maria", den der Augsburger Weihbischof Florian Wörner feierlich zelebrierte. Musikalisch mitgestaltet wurde die Heilige Feldmesse von der Musikkapelle Bichl.  Nach den Ansprachen von Landeshauptmann Martin Haberfellner,  Landeskomandant des Verbandes "Tiroler Schützen" Elmar Thaler und Schutzherr Ministerpräsident Markus Söder, fanden die Ehrungen langjähriger Schützen statt. Mit der Bayernhymne endete der Festakt und die Formationen nahmen Aufstellung zum "Großen Festzug" durch Bichl. 11.111 Zuschauer säumten den Weg vom Feldaltar zum Festzelt und genossen das Bayerische Lebensgefühl, das mit dem höchsten Fest der Gebirgsschützen dem Patronatstag gefeiert wurde. Reiter, Kutschen, Spielmannszüge, Musikkapellen und die Gebirgsschützen Kompanien, boten den Gästen einen farbenfrohen und unvergesslichen Eindruck die bei der Defilierung ihren Höhepunkt fand. Bei geselligem, kameradschaftlichen Beisammensein; guter Verpflegung und musikalischer Unterhaltung durch die Musikkapellen, fand für die rund 70 Neubeurer Gebirgsschützen der Patronatstag in Bichl ein schönes Ende.

Datum: 06.05.2018;
Text: Jürgen Möderl;